Einsatz  von  Photoment  im  Haus-  und  Straßenbau

Einsatz von Photoment im Haus- und Straßenbau

Schriftliche Anfrage von mir zum Einsatz von Photoment im Haus- und Straßenbau:


Einsatz von Photoment im Haus- und Straßenbau

Ich frage das Bezirksamt:

  1. Wie bewertet das Bezirksamt die Wirkungsweise des Betonzusatzstoffes „Photoment“ zum Abbau von Stickoxiden aus der Luft und die Möglichkeit diesen im Bezirk einzusetzen (falls nicht bereits geschehen)?
  2. Wird das Verfahren bereits im Bezirk Charlottenburg-Wilmersdorf oder in anderen Bezirken von Berlin angewendet und welche Erfahrungswerte liegen hierzu vor?
  3. Welche Ergebnisse gibt es im Bundesgebiet bei der Verwendung von Photoment und ergeben sich daraus Einsatzmöglichkeiten in Charlottenburg-Wilmersdorf?

Die Fälligkeit zur Beantwortung der schriftlichen Anfrage durch das Bezirksamt Charlottenburg-Wilmersdorf war der 04.02.2018.

Antwort des Bezirksamts:

Die Abteilung Stadtentwicklung, Bauen und Umwelt hat für das Bezirksamt Charlottenburg-Wilmersdorf meine Anfrage am 17.02.2018 wie folgt beantwortet:


Die Schriftliche Anfrage beantwortet das Bezirksamt wie folgt:

zu 1, 2 und 3)

Das Bezirksamt beurteilt die Wirkungsweise des Stoffes als interessantes Phänomen. Allerdings scheint nach dem Ergebnis der Recherchen der Effekt auf die NO2-Konzentration in dem relativ dazu riesigen Luftvolumen in einer Straßenschlucht bzw. über der Stadtfläche Berlins ziemlich gering zu sein. Das liegt daran, dass die Umwandlung von NOx (funktioniert nur bei sonnigen Wetter) nur direkt an der Oberfläche, also in unmittelbarer Nähe der mit Titandioxid beschichteten Gehwegplatten oder ähnlichem erfolgt. Zudem muss das Land Berlin das NO2-Problem sehr schnell lösen. Der Austausch aller Gehwegplatten Häuserfassaden, Straßenoberflächen und dergleichen durch titandioxid-beschichtete Material wäre eine sehr langfristige Aktion.
Oliver Schruoffeneger
Bezirksstadtrat

Die Beantwortung meiner Schriftlichen Anfrage “Einsatz von Photoment im Haus- und Straßenbau” kann auch hier als PDF-Datei heruntergeladen werden.

Pin It on Pinterest