Rassismus den Kampf ansagen

Rassismus den Kampf ansagen

Die BVV möge beschließen:

Die BVV Charlottenburg-Wilmersdorf verurteilt die alltägliche rassistische Diskriminierung von People of Color und solidarisiert sich mit allen, die in Berlin und Charlottenburg-Wilmersdorf rassistische Diskriminierung, Anfeindungen oder Gewalt erfahren mussten und müssen.

Kein Mensch hat das Recht, andere aufgrund ihres Aussehens, ihrer Hautfarbe oder ihres Namens zu diskriminieren.

Die BVV möchte hiermit ein klares gesellschaftspolitisches Signal gegen Ausgrenzung und Stigmatisierung und für eine offene, solidarische und vielfältige Gesellschaft setzen. Charlottenburg-Wilmersdorf unterstützt die Kultur der Gleichbehandlung als verbindliches Leitprinzip der Stadt Berlin, seiner Behörden und der Bezirke.


Weitere Informationen:

Dies ist ein gemeinsamer Antrag von SPD, Grüne und Linke.
Er wurde am 18.06.2020 von der BVV beschlossen.

Weitere Informationen und der Bearbeitungsverlauf des Antrags befinden sich auf der Website der BVV Charlottenburg-Wilmersdorf:
https://www.berlin.de/ba-charlottenburg-wilmersdorf/politik/bezirksverordnetenversammlung/online/vo020.asp?VOLFDNR=7600

Pin It on Pinterest